Krypto (Gridcoin) Glossar

Sind Sie neu in der Welt der Kryptowährungen? Immer wieder stößt man auf einzelne Begriffe, die es erschweren, sich ein Gesamtbild über Kryptowährungen wie Bitcoin, Gridcoin (und weitere) zu schaffen. Dieses stets wachsende Glossar dient als Referenz, um Wissen aufzufrischen und sich schnell zu informieren. Unser Blog verlinkt automatisch auf hier gelistete Begriffe, sodass Sie sich schnell und effizient bei auftretenden Fragezeichen über dem Kopf informieren kannst. Eine Erklärung zu den wichtigsten, auch im Gridcoin client stehenden Begriffen können Sie hier finden.

ANN

Announcement, also Ankündigung. Als Beispiel werden neue Cryptowährungen häufig mit dem Themennamen “[ANN] CryptowährungX” in Foren angekündigt.

Blocks

Ein Block ist eine gruppierte Liste von kürzlich erfolgten Transaktionen. Etwa jede Minute wird ein neuer Block erzeugt, also eine neue Liste an erfolgten Transaktionen festgeschrieben. Die Anzahl der Blocks ist ein Maß dafür, wie lange das Netzwerk bereits existiert.

Blockchain

Die Blockchain, oder Blockkette, enthält alle Blocks, die bisher erzeugt wurden. In ihr sind alle bisher getätigten Transaktionen festgeschrieben, sodass genau nachvollzogen werden kann, wie viele Gridcoins wem gehören. Mehr kann hier nachgelesen werden. 

BOINC

Die Berkeley Open Infrastructure for Network Computing, kurz BOINC, ist eine Plattform für verteiltes Rechnen. Beispielsweise laden Forschungsgruppen in kleinen Paketen Teile ihrer Forschung hoch, die noch ungelöst sind. Der Nutzer zu Hause kann sich diese Pakete herunterladen, vom PC lösen lassen und das Resultat wieder hochladen. Mehr kann hier nachgelesen werden.

Client

Ein Client ist im Allgemeinen ein Programm, das z.B. den Zugriff auf ein Netzwerk ermöglicht. Der Gridcoin Client, oder auch das Gridcoin Wallet (siehe Wallet),  ermöglicht Zugriff auf das Gridcoin Netzwerk. Der Nutzer des Gridcoin Clients stellt automatisch auch ein Node, einen Netzwerkknoten da (siehe Node).

Dev

Developer, oder Entwickler. Bei Gridcoin ist dies hauptsächlich Rob Halförd.

Distributed Computing, DC

Das Distributed Computing, verteiltes Rechnen, nutzt die Rechenleistung vieler an einem Netzwerk beteiligten Einzelrechner, anstatt zentral auf einem großen Server Berechnungen anzustellen.

Fork

Eine Fork ist eine Gabelung der Blockchain, sodass mehrere “Äste” der Blockchain innerhalb des Netzwerkes existieren. Es kann dazu kommen, wenn beispielsweise 2 Blocks gleichzeitig erzeugt werden. Irgendwann wird in einer der beide Äste länger als der andere. Das Netzwerk springt dann automatisch auf den längeren Aste. Der kürzere ist dann die Fork und wird gelöscht. Transaktionen, die auf einer Fork getätigt werden, sind nichtig.

GRC

Gridcoin Research, der aktuelle Gridcoin, der über Proof of Stake (siehe POS) und Proof-of-Research (siehe POR) ausgezahlt wird.

GRCX

Gridcoin Classic, der alte Gridcoin. Der Code wurde verändert, um das verschwenderische Proof-of-Work (siehe POW) zu umgehen.

Hash

Generell ist ein Hash ein Code, der kryptografisch aus einem Datensatz errechnet werden kann. Dieser Hash ist einzigartig und für jeden Datensatz unterschiedlich, es kann aber nicht auf den ursprünglichen Datensatz zurückgeschlossen werden. Damit können z.B. innerhalb kurzer Zeit zwei Datensätze auf Gleichheit überprüft werden. Im Fall der cryptographischen Währungen spricht man von einem Hash, den die Netzwerkknoten im Proof of Work (siehe POW) erraten müssen. Dies ist eine sinnlose mathematische Operation.

Magnitude

Die Magnitude gibt Aufschluss über die Forschungsleistung eines Gridcoin Nutzers. Vereinfacht gesagt ist die Magnitude die Forschungsleistung des Teilnehmers geteilt durch die mittlere Forschungsleistung aller Gridcoin Nutzer. Näher ist dies hier nachzulesen.

Node

Ein Node ist ein Netzwerkknoten. Ein Gridcoin Nutzer, der ein mit dem Internet verbundenen Gridcoin Client betreibt, stellt ein Node dar. Das Gridcoin Netzwerk besteht aus vielen Nodes.

Orphan

Ein Orphan ist ein Block, der nicht gültig ist. Beispielsweise ist ein Block, der auf einer Fork (siehe Fork) erzeugt wurde, ein Orphan.

PoR oder POR

Proof-of-Research ist der kryptographische Algorithmus, der sicher berechnet, welcher Netzwerkteilnehmer wie viele Gridcoins als Entschädigung für dessen erbrachte Forschungsleistung bekommt. Je mehr Forschung ein Nutzer betreibt, desto mehr bekommt dieser ausgezahlt. Mehr kann hier nachgelesen werden.

PoS oder POS

Proof-of-Stake ist der kryptogaphische Algorithmus, der sicher die Verteilung der Zinsen im Netzwerk übernimmt. Je mehr Gridcoins im Wallet des Nutzers sind, desto größer ist die Anzahl der ausgezahlten Zinsen. Proof of Stake ist nicht rechenintensiv. Mehr kann hier nachgelesen werden.

PoW oder POW

Proof-of-Work ist der kryptogaphische Algorithmus, der die Blockchain des Bitcoin und ähnlichen Coins sichert. Der Algorithmus basiert daraum, möglichst viel Rechenleistung abzufordern, um sinnlose mathematische Probleme zu lösen. Im Fall des Bitcoins versuchen alle Netzwerkteilnehmer, einen willkürlichen Hash zu erraten (siehe Hash). Der erste Netzwerkknoten, der den Hash errät, bekommt eine gewisse Anzahl an Coins. Danach muss ein neuer Hash erraten werden. Das ist sehr verschwenderisch gegenüber POS (siehe POS). POR (siehe POR) verwendet zwar auch alle Rechenleistung, die der Nutzer zur Verfügung stellt, berechnet hierbei aber wissenschaftliche Problemstellungen. Mehr kann hier nachgelesen werden.

RSA

Der Research Savings Account überprüft im Zeitraum der letzten 14 Tage, wie viele Gridcoins der Nutzer bekommen hat bzw. aufgrund der erbrachten Forschungsleistung bekommen sollte und passt die Werte ggf. an.

Wallet

Ein Wallet ist ein Programm, das als Teil eines E-Coin Netzwerkes fungiert. Es ist eine elektronische Brieftasche, innerhalb der u.a. die Anzahl der dem Nutzer zur Verfügung stehenden Coins angezeigt wird. Gleichzeitig ist das Wallet der Client, der den das Wallet ausführenden Rechner zum Teil des Coin Netzwerkes macht, zum Node (siehe Node).

Work Unit, WU

Eine Work Unit, oder Arbeitseinheit, ist meist ein Teil eines größeren numerischen Problems. BOINC Nutzer laden diese kleinen Einheiten herunter, lösen diese mit ihrem Rechner, und laden die Lösung dann wieder hoch. Das Gesamtproblem wird dann mithilfe der einzelnen kleinen Lösungen gelöst.